Russland nannte die Studie in den USA Empfänger der Bestechung im Zuge der Privatisierung von Yukos

In der neuen Behandlung in einem US-Gericht beschuldigt Moskau Yukos Aktionäre, dass das Unternehmen durch die betrügerisches System privatisiert wurde, während die Größe von Bestechungsgeldern 2000000000 $. Das Dokument namens Empfänger von Bestechungsgeldern erreicht hat

Russland eingereicht in einem US-Gericht neue Beweise für illegale Privatisierung von Yukos in der Mitte der 1990er Jahre. Wie bei der erneuten Anwendung der russischen Seite in den Hof des District of Columbia angegeben, eingereicht am 5. Juni wurde der Beweis zum ersten Mal in den Dokumenten an das Oberlandesgericht Berlin, 20. April 2016 vorgelegt. RBC vertraut mit dem Inhalt der Anwendung.

Die Einreichungen behauptet, dass sechs russischen “Oligarchen”, im Besitz von Yukos “, die Übertragung von illegalen Zahlungen direkt über einen der Bewerber (Yukos Universal-Limited) mit dem Ziel, von Bestechungsgeldern an Regierungsbeamte, die anfangs geholfen Oligarchen Yukos kaufen in 1995 und 1996″. Diese Beamten - Sergey Muravlenko, Yuri Golubev, Viktor Kazakov und Viktor Ivanenko, sagte der russische Petition in einem US-Gericht, wo sie aufgeführt sind, wie Mr. Sergey V. Muravlenko, Mr. Youry A. Golubev, Mr. Viktor A. Kazakov, und Herr Viktor V. Ivanenko.

Sie wurden von den staatlichen Manager von Yukos vor der Privatisierung ernannt. Die Petition heißt es, dass im Jahr 1995 “die Oligarchen”, versprach Muravlenko, Golubev, Kazakov und Ivanenko “riesige Bestechungsgelder”, wenn sie ihre Kräfte nutzen, den Übergang des Unternehmens in die richtigen Hände zu gewährleisten. Bestechungsgelder wurden in den Jahren 2002-2003 an der Shell-Unternehmen Tempo Finance Ltd. gelistet (British Virgin Islands). Russland behauptet, mit Bezug auf die Vereinbarung zwischen Yukos Universal-und Tempo Finance von 2002, dass “Oligarchen” versprochen haben, die vier Parteien 15% der Transaktion für den Verkauf der Anteile an Yukos zu geben. Basierend auf den Aktienkurs des Unternehmens zum Zeitpunkt des Abschlusses dieser Vereinbarung könnte Schmiergelder Betrag von $ 1 bis 2 Milliarden US $ im Bereich der Petition nach.

Russischem Schutz im Angesicht der Anwälte White & amp; Fall nennt es “neu” und “wiederentdeckt” Beweise, aber im Wesentlichen alle diese Informationen wurde in der russischen Multi-Volume “Fall Yukos” in den 2000er Jahren erschien. Sergei Muravlenko und Viktor Kazakov (ehemaliger Top-Manager und Minderheitsgesellschafter von Yukos, jetzt - die Staatsduma), Viktor Ivanenko, erschien Yuri Golubev in der Akte, obwohl keine Anklage gegen sie erhoben worden sind.

Die ersten beiden, insbesondere ausgesagt, und Muravlenko im Mai 2007 sagte den Ermittlern, dass vor der Privatisierung von Yukos, Michail Chodorkowski, “versprach verbal”, dass sie (Muravlenko, Kazakova, Ivanenko und Golubeva) “materiellen Interessen berücksichtigt werden.” Muravlenko sagte auch, dass das Abkommen im Jahr 2002 unterzeichnet wurde, bei denen die Konzern Menatep Begrenzte Bargeld zahlt das Unternehmen Tempo Finanzen, bei denen die Begünstigten die vier Top-Manager waren.

Die Entscheidung Chodorkowski zu verfolgen, wie ein Angeklagter erklärte, dass er und die anderen Teilnehmer führte sie zu einer “organisierte Gruppe”, schloss mündlich im Jahr 1996 und im Jahr 2002 - einer schriftlichen Vereinbarung mit Muravlenko, Kazakov, Ivanenko und Golubev, wonach der Yukos Universal-Begrenzte zahlt Tempo Finance Mittel in Höhe von 15% der Erlöse aus dem Verkauf von Aktien der Yukos-Aktiva. Auf der Grundlage dieser Vereinbarung, in der Zeit bis zum Mai 2003 Aktien von Yukos verkauft und Belohnungen werden dem Tempo Finance übertragen, sagte das Urteil Khamovniki Gericht Chodorkowski und Platon Lebedew im Dezember 2010.

Der Leiter der International Legal Resource Centre Andrei Kondakov sagte BBC BBC den Verlust der amerikanischen Investoren bei $ 4500000000 geschätzt. “Es war etwa 15% des Aktienkapitals von Yukos in den USA und den europäischen Märkten genommen und kaufte kleine Investoren. Der Gesamtumsatz um 15% $ 4,5 Milliarden in anderen Worten die Aktien von Yukos über empfangene, den Verlust der amerikanischen Investoren für $ entfielen 4,5 Milliarden “, -., sagte Andrey Kondakov. Er sagte, dass die Lieferung einer weiteren Beschwerde an das Gericht aufgrund der Tatsache, dass die russische Seite neue Beweise für illegale Überquerung des Unternehmens in private Hände erhalten hat.

9 June 2016

Moskau Gericht ordnete Lebedev 1 Million Rubel Veteranen zu zahlen
Die Ukrainer sind bereit, Masse wiretapping und verdeckte Überwachung

• "Rosneft" hat ein Gericht in Amsterdam auf die Klage von Yukos Internationale verloren »»»
Amsterdam Court räumte ein, dass "Rosneft" und ihrer alten Struktur "Promneftstroy" verpflichtet, Yukos International (durch die ehemaligen Aktionäre von Yukos gehört) schadlos zu halten.
• Das Gericht in den USA bestätigt, dass die Verhafteten Vermögenswerte und Konten von Rosneft Yukos, die Forderung von 419 Millionen US-Dollar »»»
Federal Court für den südlichen Bezirk von New York am 26.
• EMRK bestellt Russland Ex-Yukos-Aktionäre zahlen $ 1860000000 »»»
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat Russland zur Zahlung einer Entschädigung an ehemalige Yukos-Aktionäre in Höhe von $ 1860000000 zu zahlen.
• Wir Yukos erschien "mächtige Waffe". Court in London nahm einen Teil der Vermögenswerte von Rosneft in England »»»
Anwälte für Russland Yukos-Öl-Unternehmen erhielt eine “scharfe Waffe” in den Krieg gegen die staatliche Ölgesellschaft Rosneft.
• Viel Korruption beim Zoll in der Ukraine erreichte ihren Höhepunkt - ein Bestechungsgeld Nachfrage versteckt sich hinter dem Namen des Präsidenten »»»
Der Umfang der Korruption hat ihren Höhepunkt erreicht - der jährliche Betrag von Bestechungsgeldern an den Sitten des Landes Milliarden.